Informationen für Ärzte

Sie befinden sich hier:

Chronische Fatigue ist häufig und tritt bei unterschiedlichen Erkrankungen auf. Sie kann so stark ausgeprägt sein, dass Patienten schwer krank sind. Die Ursachen von Fatigue sind vielfältig und nicht gut verstanden und oft nicht einfach zu klären. Fatigue, die im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen auftritt, bessert sich oft durch die Behandlung der Erkrankung selbst.
 
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) ist davon abzugrenzen als eine eigenständige komplexe Erkrankung. Typischerweise kommt es bei CFS nach einem Infekt zu schwerer Erschöpfung. Sie geht stets mit ausgeprägten körperlichen und kognitiven Symptomen einher. Charakteristisch für CFS ist die manchmal erst am Folgetag einer Anstrengung auftretende Verschlechterung, die sog. postexertionelle Fatigue oder Malaise. Diese kann tage- oder sogar wochenlang anhalten.

Um Ärzten Hilfestellung bei der Diagnostik und Therapie und zu geben, haben wir klinische Übersichtsarbeiten zusammengestellt

"Müdigkeit" aus Harrisons Innere Medizin, 19., überarbeitete Auflage, 2016
ABW Wissenschaftsverlagsgesellschaft

"Chronisches Fatigue Syndrom" aus Harrisons Innere Medizin, 19., überarbeitete Auflage, 2016
ABW Wissenschaftsverlagsgesellschaft

Chronisches Fatigue Syndrom / CFS
Praktische Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie
aus: Ärzteblatt der Sächsischen Landesärztekammer 9/2019

Zwei gute Übersichtsarbeiten zu CFS von Alison Bested bzw. Peter Rowe (Kinder) finden Sie zum Herunterladen über einen DocCheck Login auf
https://www.mecfs.de/was-ist-me-cfs/informationen-fuer-aerztinnen-und-aerzte/

Die U.S. ME/CFS Clinician Coalition, eine Gruppe von US-ME/CFS-Experten, hat ein Handout über die Grundlagen der Diagnose und des Managements für ME/CFS verfasst.

The Berlin Treatment Algorithm: recommendations for tailored innovative therapeutic strategies for multiple sclerosis-related fatigue.
Veauthier C, Hasselmann H, Gold SM, Paul F.
EPMA J. 2016 Nov 24;7:25. eCollection 2016. Review.

Tumor-assoziierte Fatigue
Horneber M, Fischer I, Dimeo F, Rüffer JU, Weis J
Dtsch Arztebl Int 2012; 109(9): 161-72

Weitere wissenschaftliche Artikel finden Sie unter Veröffentlichungen

Die Diagnosekriterien für CFS und Tumorfatigue finden Sie hier